Der Imam


Ein Imam ist das religiöse Oberhaupt einer Moschee, er ist für sämtliche religiösen Belange in einer Moschee verantwortlich. Zu seinen Hauptaufgaben gehören, das Abhalten der Freitagspredigt, sowie das tägliche Verrichten der fünf Gebete als Vorbeter in der Moschee. Darüber hinaus ist er Ansprechpartner für die Gemeindemitglieder in religiösen Angelegenheiten. Zudem ist der Imam als Notfallseelsorger die erste Anlaufstelle.

Unser Imam, Youssef Hamad, hat seinen Abschluss in Islam- und Quranwissenschaften im Jahre 1998 in Al-Hoceima (Marokko) erlangt. Im Anschluss daran, besuchte er das Islaminstitut Al-Baat in Oujda. Hiernach arbeitete er als Imam und Lehrer für Arabisch in der Salam-Moschee in Oujda.
Im Jahre 2000 erfolgte dann seine Einreise in die Bundesrepublik Deutschland. Von 2000 bis 2007 arbeitete er als Imam und Schullehrer für muttersprachlichen Arabischunterricht in der Salam-Moschee in Velbert.
Seit dem Jahre 2007 ist er nun schon der Imam in der Hildener Arrahman-Moschee.

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen